Show
Die unsterbliche Sauf-, Liebes- & Todespoesie von Carl Michael Bellman musikalisch gewetzt und in Szene gesetzt mit der Berliner Bellman Bande

König Gustav III von Schweden legt sich für einen ständig klammen und hauptsächlich volltrunkenen Verfasser von schnapsherrlichen Sauf- und obszönen Liebesliedern, von todessehnsüchtigen Moritaten, erotischen Selbst- gesprächen (Soliloquien) und frenetischen Monologen ins Zeug? Für einen Künstler, der jede Staatsräson und Volksmoral unterminiert? Für Carl Michael Bellman?

Martin Engler knöpft sich Bellman vor, dessen genial- subversive Texte sonst entweder dem Vergessen anheim fallen oder in historisierenden Kostümchen, begleitet von selbstgebauten folkloristischen Instrumenten unfreiwillig komisch und traurig onkelhaft zum Vortrage gebracht werden. So nicht! Engler und die Bellman Bande aus Berlin haben sich der Worte des schwedischen Anakreon angenommen, sie durch alle Zeiten und Stile gejagt und stellen ihre musikalische Neufassung jetzt zum ersten Mal in Luxembourg vor. 

Von und mit
Martin Engler
Texte
Carl Michael Bellman
Sonntag 01 Juli 2012
19:00 | Théâtre National du Luxembourg