Show

Wir sind der Chor. Wir singen: „Der Kollektivismus ist gescheitert. Der Individualismus ist gescheitert. Aber wir, wir sind da. Wir sind eine Einheit. Wir sind die Vielen. Wir sind die Meisten. Ich gehöre da aber nicht dazu!“ Eine Gruppe will unsere Gesellschaft verändern. Sie wissen: So und so muss das gemacht werden. Wir haben Recht. Bald tragen alle die gleichen T-Shirts, und man sieht sofort: aha, das sind die mit der und der Idee. Wir sind Diplomaten in neuen unscharfen Staatsgrenzen, die wir nie genau kennen werden. Wer sagt hier wir, ohne mich zu fragen? Es gibt andere. Die denken anders. Andere, die sehen anderes. Andere, die hören anders. Die werden verbannt. Aber Verbannung geht nicht mehr. Alle ausserhalb von mir sind innerhalb von mir. Gruppen fließen digital durcheinander bis sie aneinanderkrachen.

Und es gibt Gruppen, die wandern monatelang durch den Urwald. Als Gruppe. Ein Häuptling. Die Gruppe. Die sehen monatelang keine anderen Menschen. Manchmal jahrelang nichts. Sie hören nichts und finden keine Spuren. Aber sie vergessen nie, dass sie nicht alleine sind.

Im Theaterraum sind Andreas Liebmann, sein Cello und das Publikum. Wer ist hier die Gruppe? 

Von und mit
Andreas Liebmann
Produktion
ehrliche Arbeit - Freies Kulturbüro
Mittwoch 04 Juli 2012
20:00 | Kulturhaus Niederanven