MONODRAME RADIOPHONIQUE – CRÉATION « Der Flaneur, die Marionette da geht einer herum mit nichts als einer Marionette trifft andere, die sagen: wir sind wir oder: wir wollen bleiben, was wir sind du bist was du hast, sagt man die Marionette, sagt er der Flaneur: die Marionette »

Martin Engler und Nico Helminger schreiben parallel an einem Stück für das Fundamental Monodrama Festival 2011, welches seinerseits zu einem Teil der uraufgeführten Geschichte wird.

 

Aus vorbereiteten Elementen wie Texten, Bildern und Musik und unvorhersehbaren Momentaufnahmen, die während des laufenden Festival eingefangen werden, wird am letzten Abend im Grand Théâtre vor den Augen und Ohren der Zuschauer und mit deren Mitwirkung ein Live Hörspiel entstehen, das gleichzeitig vom Radio 100,7 übertragen wird.

 

Ein Abend über die unterschiedliche Wahrnehmung von Ereignissen. Ein Raum und Zeit durchdringendes Spiel mit der individuellen Erinnerung und dem kollektiven Gedächtnis.

 

Alle Beteiligten an diesem gerade entstehenden Projekt  haben sich in Luxemburg, teilweise beim ersten Fundamental Monodrama Festival kennengelernt und stehen so für die Idee, Gäste des Festivals mit luxemburgischen Künstlern zusammen zu bringen und in gemeinsamer Arbeit neue Wege zu gehen – denn wir  wollen die Energie des kreativen Ausnahmezustands, den eine Festivalwoche immer mit sich bringt, einfangen und nicht einfach verpuffen lassen und dabei auch dem Publikum die Möglichkeit geben, sich einzumischen und « sein » Festival zu feiern.

De
Martin Engler & Nico Helminger
Avec
Steve Karier
Musique
Joe Bauer & Bo
Wiget Projections
Karen Köhler
Photos
© Bohumil Kostohryz
Samedi 09 juillet 2011
20:00 | ARRIÈRE-SCÈNE DU GRAND THÉÂTRE