Left
Deutschland I In unbekannter Sprache

Banalistische Gesänge aus Leben und Alltag

 

Analog elektrisch oder elektronisch digital. Zuweilen übernimmt das Videobild den Gesang. Der Sänger ist anwesend, aber nicht immer aktiv.

 

Frieder Butzmann (selbstauskunft)

von Beruf Crachmacheur

 

Sammelt Töne Musiken Geräusche Eindrücke.
 Er weiß aber meistens nicht, ob er daraus 
Musikstücke, Filmmusiken, Vorträge, Hörspiele
oder ganze Opern machen soll.
 Er spreizt, kürzt, transponiert unermüdlich
analoge und digitale Tonaufnahmen bis zur Unkenntlichkeit.
 Er präsentiert sich einem staunenden Publikum,
wann immer es mag.

 

BIOS:

deutsch – kurz

1954 in Konstanz geboren. Dort, hier und in Kopenhagen, Ferarra, Skinnskatteberg, Tokyo, Mainz, Paris, München, Bergen, New York, Wien, Stuttgart, Rotterdam… überall Krach gemacht, erzählt, gehört und zugehört…

english – short version

... lives in Berlin since 1975. 
He was the first Post-Punk. 
Appeared since 1976 at different places as SO 36 in Berlin Kreuzberg and Museum of Modern Art New York. 
He did things like music für eine Barocke Party, a Klingon Opera, more than 30 radio plays, sound art pieces 
and internet projects as Spunkkrachlexikon or comish music.
 Still working permanently at his Studio für Komische Musik in Berlin.

français – version courte

un bloc


un énorme bloc


sur la terre


c’est moi

(ou bien Martin)

 

Alle Langversionen und mehr auf http://www.friederbutzmann.de

 

Dimanche 18 juin 2017
19:00 | Banannefabrik